Ein besonderes Funktionsprinzip

Am Kalten Ende von Containerglas Anlagen kommen überwiegend Hammerprallbrecher zum Einsatz. Die vom Inspektionssystem ausgesonderten Glasbehälter werden dort über rotierende Hämmer gebrochen und zerkleinert. Die Hämmer sind aus speziellem verschleißarmen Material ausgeführt und können bei Bedarf ausgetauscht werden.

Bei kleineren Größen der Glasprodukte oder in einer zweiten Stufe werden häufig Zweiwalzen Brecher eingesetzt. Zwei sich drehende Walzen mit einer verschleißarmen und besonders ausgeführten Oberflächenstruktur brechen das Glas und ermöglichen ein definiertes Kornspektrum. Die Schleißbleche können jederzeit ausgetauscht werden. Auf Grund des besonderen Funktionsprinzips ist die Lärmemission dieser Brecher deutlich geringer als bei Hammer Brechern. Gleiches gilt für die Staubbildung.

Download:

 

  

Datenschutz


EME-INFO-SERVICE

» Zu den Downloads &
  Presse/News Archiv

»  Erfolgreiche glasstec 2018 [mehr...]
»  Der Neue Type R Einleger [mehr...]
»  Bierflaschen in Piedras Negras [mehr...]
»  Hohlglas für Äthiopien [mehr...]
»  Thai Malaya Glass nimmt neue Schmelzwanne SB4 in Betrieb [mehr...]