Upgrade unter minimalen Ausfallzeiten

Gemengeanlagen haben in der Regel eine Laufzeit von mehreren Jahrzehnten. In dieser Zeit wird oftmals die Anlagensteuerung hochgerüstet bzw. gegen eine komplett neue Steuerung ausgetauscht. EME hat solche Umbauten schon mehrfach bei laufender Produktion mit größtem Erfolg durchgeführt. Für die Arbeiten wird lediglich die Gemengeanlage für kurze und vorher vereinbarte Zeitspannen abgeschaltet – die Glasschmelze läuft dabei kontinuierlich weiter.

Ein einfacheres Upgrade sieht beispielsweise nur den Tausch eines alten Automatisierungssystems gegen ein aktuelles Modell vor. Auch das SCADA System wird in der Regel modernisiert, die Schaltschränke und die Verkabelung jedoch wird weitestgehend wieder genutzt. Bei umfangreicheren Hochrüstungen werden dann auch die Schaltschränke und Kabel getauscht.

All dies wurde bereits mehrfach während des normalen Betriebs durchgeführt. Die neue Steuerung wird parallel aufgebaut und getestet. In der Umstellungsphase wird die Anlage in einem einfachen Modus weitergefahren und nur zur Umstellung muss die Anlage für kurze Zeit gestoppt werden. Der Schmelzprozess kann aber in dieser Zeit normal weiterlaufen.

  


EME-INFO-SERVICE
» Zu den Downloads &
  Presse/News Archiv

»  EME, Sorg and Grenzebach Team up in Indien [mehr...]
»  Heiße Zukunftsaussichten mit Vidrio Formas [mehr...]
»  EME Technologie für den indischen Solarglashersteller Borosil [mehr...]
»  EME beginnt mit dem Turn-Key Projekt HEINZ-GLAS Dzialdowo in Polen [mehr...]
»  9.5 Millionen Flaschen täglich [mehr...]







powered by webEdition CMS